Rasdorf – „Kinder erleben ihren Heimatort“

Dorfrundgang (Foto:Möller)

Dorfbekanntes durch die Augen von Kindern sehen

Die kindliche Wahrnehmung unterscheidet sich oft erheblich von der Weltsicht Erwachsener. Viele Kinder haben das Talent, durch unvorhergesehene Fragen oder Feststellungen über ihre Umwelt, das scheinbar Bekannte mit einem Schlag in Frage zu stellen. Warum sind die Dinge wie sie sind? Und könnten sie nicht auch ganz anders sein? Um einen Ort, einen Sachverhalt oder das Gegenüber neu und verändert zu erleben, lohnt es sich daher, die Dinge durch die Augen von Kindern zu betrachten. Als Erwachsener ist es jedoch schwer, die neugierig-forschende Grundhaltung der Kinder einzunehmen, da der Blick allzu oft verstellt ist durch Erfahrungen, Vorurteile oder schlicht Gewohnheiten des Sehens und Erlebens. Wer seine Wahrnehmung der Welt öffnen und verändern möchte, der sollte also schlicht die Kinder fragen. „Rasdorf – „Kinder erleben ihren Heimatort““ weiterlesen

Bad Salzschlirf – Zeitreise: Wandeln und Wandel eines Kurortes. Bürger*innen kuratieren ihre Stadtgeschichte

Blüte und Niedergang des Kurtourismus

Kuren und Aufenthalte in Sanatorien genossen um 1900 einen regelrechten Kultstatus. Das gut betuchte Großbürgertum reiste zur Erholung und zur Sommerfrische regelmäßig in die großen europäischen Kurstätten, um sich bei Trinkkuren, Wassertreten á la Sebastian Kneipp und Licht-Luft-Bädern in idyllischer Umgebung von den Anforderungen des modernen Lebens in den stetig wachsenden Großstädten zu erholen. Gleichzeitig dienten die Kurorte als Treffpunkte des gesellschaftlichen Lebens. In ortsansässigen Kasinos und Salons versammelte sich die „bessere Gesellschaft“ zu Spiel, Unterhaltung und Zerstreuung vom Alltag.

Seit dem Niedergang dieser Blütezeit des Bädertourismus kämpfen viele Kurorte um Gäste und ein neues Image. In vielen Fällen konnte in gewisser Weise an die Tradition angeschlossen werden, indem sich moderne Rehabilitationskliniken ansiedelten. Eine Folge dieser Entwicklung ist jedoch zum Teil die Verödung und der Verfall der Altorte sowie eine schleichende Veränderung der Bevölkerung hin zu beinahe ausschließlichen „Seniorenresidenzen“.

Der Verein „Kunst & Kultur aktiv“ des Kurorts Bad Salzschlirf will in seinem Projekt „Zeitreise – Wandeln und Wandel eines Kurortes“ diesen Veränderungen am konkreten Beispiel nachspüren. Mit Hilfe von Fotografien und Gemälden aus unterschiedlichen Jahrzehnten und Jahrhunderten soll die Veränderung des Ortsbildes ganz konkret nachvollzogen werden. An den Originalschauplätzen sollen die alten Fotografien, die auf große Schilder aufgezogen wurden, die Wandlung eines Gebäudes, Denkmals, einer Perspektive oder eines Straßenzugs sichtbar machen. Die Einwohner von Bad Salzschlirf sind dazu eingeladen, ihre alten Fotografien einzureichen und anschließend ihren Heimatort auf ganz neue Art und Weise zu erleben

 

Kunst & Kultur aktiv e.V. – kulturelle Impulse für Bad Salzschlirf

Seit vielen Jahren liefert der Verein Kunst & Kultur aktiv e.V. wertvolle Impulse für die Kulturarbeit in Bad Salzschlirf. Zentraler Ankerpunkt des Vereins ist der Kulturbahnhof, in dem regelmäßig Workshops und Vorträge zum Thema Malerei stattfinden. Bei Bahnhofsfesten und Ausstellungen kommen die Kreativen der Region zusammen, sodass der Kulturbahnhof Raum bietet für Austausch und geselliges Miteinander von Kunstinteressierten.

 

Kooperationspartner

http://www.kukaktiv.de/

http://www.badsalzschlirf.de