Ebersburg – Es singt und klingt zur Weihnachtszeit

Musizieren mit allen Generationen

Kaum ein Klang ist so ergreifend, wie der einer singenden menschlichen Stimme. Die Verschiedenheit der Klangfarben und -intensitäten ist dabei so groß wie die Vielfalt der Menschen selbst. Wer Erfahrung im Chorsingen hat, kennt das erhebende Gefühl, die eigene Stimme in Harmonie und Verflechtung mit anderen Stimmen zu erleben und das Erstaunen darüber, welch vollen und wohltönenden Klang bereits einige wenige Sänger gemeinsam erzeugen können. Je vielfältiger die Stimmen – jung und alt, männlich und weiblich, hell und fein wie die Soprane oder voll und weich wie die Bässe – desto satter und vollmundiger der Klang. Gerade diese Vielfalt ist in Gesangvereinen und Kirchenchören im ländlichen Raum häufig nicht mehr selbstverständlich gegeben. Zum bekannten Ungleichgewicht von männlichen und weiblichen Chorsänger*innen gesellen sich oft die Herausforderungen des demographischen Wandels, der auch vor der Musik keinen Halt macht. Die Bevölkerung auf den Dörfern wird im Schnitt immer älter und die Kinder und Jugendlichen sind oft so in ihren Schulalltag eingebunden, dass private musikalische Betätigung hintenansteht. „Ebersburg – Es singt und klingt zur Weihnachtszeit“ weiterlesen

Kalbach – „Der Seelenvogel“ – ein philosophisch-künstlerisches Literaturprojekt für Kinder und Jugendliche

Komplexe Themen sind auch für junge Menschen greifbar – auf die Vermittlung kommt es an

„Tief, tief in uns wohnt die Seele. Noch nie hat sie jemand gesehen, aber jeder weiß, dass es sie gibt.“ Die Erzählung von Michael Snunit und Na’ama Golomb handelt von einem Vogel. Ein Vogel, der in der Seelen-Mitte wohnt, er steht auf einem Bein und ist der Seelenvogel. Dieser kleine Vogel öffnet in und die verschiedenen Schubladen der Emotionen. Durch das Öffnen werden traurig, eifersüchtig, freudig oder versöhnlich. Damit schafft es das Buch, vor allem jungen Leser*innen die Möglichkeit zu geben, sich eine bildliche Vorstellung für den Auslöser unserer Emotionen zu machen. Aus dem hebräischen wurde das Buch bereits in über 25 Sprachen übersetzt. In der Verknüpfung der Thematik des Buches mit dem Ort der Synagoge in Heubach und den Menschen, die hier einst lernten und beteten, soll den Kindern im LandKulturPerlen-Projekt ein Zugang zu dem Ort  gewährt werden, der sie auf ganzheitliche Art und Weise die Synagoge als Teil ihrer eigenen Geschichte und Kultur nachhaltig begreifen lässt. „Kalbach – „Der Seelenvogel“ – ein philosophisch-künstlerisches Literaturprojekt für Kinder und Jugendliche“ weiterlesen

Hosenfeld – Inklusives Mini-Musical

Das Mini-Musical (Foto: Ebert)

 Musical als Gemeinschaftserlebnis

Wer kennt sie nicht, die berühmten Ohrwürmer bekannter Musicals wie Cats, Tanz der Vampire, Mamma Mia oder König der Löwen? Kaum einer, der einmal einen Musicalabend erlebt hat, kann sich der Faszination entziehen. Gesang und Tanz, aber auch die oft aufwändige Kostümierung, Maske und Bühnenausstattung machen einen Musicalbesuch zu einer einprägsamen Erfahrung mit Suchtfaktor. Einmal zu singen und zu tanzen wie die Darsteller der beliebten Kassenschlager ist der Wunsch vieler Menschen, was nicht zuletzt die zahlreichen Gesangs- und Tanzangebote städtischer Einrichtungen belegen. Auf dem Land dagegen sind die Möglichkeiten eher rar gesät. „Hosenfeld – Inklusives Mini-Musical“ weiterlesen

Tann – Tanner Bach: Gehet hin durch die Tore

Foto: Manuel Weinen

Ein musikalisches Denkmal für Tanns berühmten Sohn

Gerade in der Weihnachtszeit haben die Kompositionen Johann Sebastian Bachs Hochkonjunktur in Chören und Orchestern. „Jauchzet, frohlocket, auf preiset die Tage“ aus dem berühmten Weihnachtsoratorium Bachs ist für Liebhaber klassischer Musik überall auf der Welt gleichbedeutend mit dem Eintritt in die festlichen Weihnachtstage. Johann Sebastian war mit seiner musikalischen Gabe jedoch keineswegs allein. Über Generationen und Jahrhunderte hinweg prägten die Ahnen und Nachfahren des berühmtesten Sohnes des Bachgeschlechts die musikalische Landschaft Mitteldeutschlands. Die Instrumentalisten und Komponisten lebten und wirkten dabei nicht nur in den historischen Zentren. Als Kantoren oder Organisten prägten die Mitglieder der Familie Bach auch in ländlichen Regionen Deutschlands musikalische Stile und Repertoires. „Tann – Tanner Bach: Gehet hin durch die Tore“ weiterlesen

Burghaun: Future Survival – Zukunft nachhaltig gestalten

Naturerlebnis und ökologische Aufklärung mit allen Sinnen

Dass aktiver Klima- und Umweltschutz heute wichtiger sind denn je, zeigen nicht nur die erschreckenden Zahlen über das weltweite Artensterben oder die Zerstörung von Naturräumen durch den Klimawandel, Wetterextreme oder den Hunger nach natürlichen Ressourcen wie Holz, Torf oder Bodenschätzen. Auch die Unkenntnis der eigenen umgebenden Flora und Fauna lässt hellhörig werden, ist doch das Wissen um die Natur der erste Schritt zu ihrem Schutz. „Burghaun: Future Survival – Zukunft nachhaltig gestalten“ weiterlesen

Musikbund Vorderrhön – Gipfeltreffen der Nachwuchsbetreuer der Musikvereine zur Konzeption einer Kultur-Perlenkette im Hessischen Kegelspiel

Dem Nachwuchs Raum für eigene Ideen geben und sie die Zukunft der Blasmusik mitgestalten lassen – ein Erfolgsfaktor

Nachwuchsmangel ist eine Herausforderung zahlreicher Vereine der Breitenkultur. Zahlreiche und erreichbare Angebote finden im Umfeld statt oder sind durch das Internet überall und stetig vorhanden. Warum also noch im eigenen Ort ein Blasinstrument spielen? Dieser und weitere Fragen stellt sich das „Gipfeltreffen der Nachwuchsbetreuer der Musikvereine zur Konzeption einer Kultur-Perlenkette im Hessischen Kegelspiel“ und sucht nach Lösungen. „Musikbund Vorderrhön – Gipfeltreffen der Nachwuchsbetreuer der Musikvereine zur Konzeption einer Kultur-Perlenkette im Hessischen Kegelspiel“ weiterlesen

Jugendmusiknetzwerk im Hessischen Kegelspiel e.V. – „ChorLabor“

Junge Talente – erfolgreiche Zukunft

Eine bis jetzt wenig beachtete Herausforderung der Kulturellen Bildung im ländlichen Raum ist die Professionalisierung des Nachwuchses. Was passiert, wenn alle Kurse in der regionalen Musikschule besucht wurden, wenn das Schulorchester endet und der örtliche Musikverein zwar noch wertvolle Gemeinschaft bietet, aber man selbst ein höheres musikalisches Niveau erreicht hat? Meist wandern die ambitionierten Nachwuchsmusiker mit ihrem Können und ihrem Engagement ab und sind für die regionalen Strukturen verloren. Dem will das Projekt „ChorLabor“ etwas entgegensetzten. „Jugendmusiknetzwerk im Hessischen Kegelspiel e.V. – „ChorLabor““ weiterlesen

Gersfeld – Aus Kunst wird Musik, daraus wieder Kunst – Generationen treffen sich

Inspiration durch Musik und Gemälde 

Musik inspiriert und regt den Geist an. Je nach musikalischer Gattung, Stil, Tonart, Klangfarbe, Rhythmus und Lautstärke werden verschiedene Emotionen angesprochen und innere Bilder und Wahrnehmungen erzeugt. Dieses innere Erleben macht das Konsumieren von Musik für viele Menschen zu einem besonderen Genuss. Das Projekt „Aus Kunst wird Musik, daraus wieder Kunst“ der Stadtkapelle Gersfeld e.V. macht sich diese Qualität von Musik ebenso zunutze wie die wechselseitige Inspirationsfähigkeit von Musik und Bildender Kunst. „Gersfeld – Aus Kunst wird Musik, daraus wieder Kunst – Generationen treffen sich“ weiterlesen

Bad Arolsen

Danceklusion – Mit Musik und Tanz Gemeinsamkeiten entdecken

2013 lebten in Deutschland 10,2 Millionen Menschen mit Behinderungen und somit jeder elfte Bundesbürger. Inklusion in der Bildungslandschaft wird gegenwärtig glücklicherweise immer aktueller, dennoch muss dem Thema weiter mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden. Nicht nur in Schulen und öffentlichen Einrichtungen muss der Zugang für Menschen mit Behinderungen erleichtert werden, sondern auch die Akzeptanz und die Offenheit im alltäglichen Miteinander für Menschen mit Behinderungen muss wachsen. „Bad Arolsen“ weiterlesen

Frankenberg

Blechbläser

Hat nicht jeder schon einmal darüber nachgedacht, ein Instrument zu lernen? Dann aber nicht gewusst, welches es ihm wirklich Freude machen würde – eher ein Streich-, Tasten- oder Blasinstrument. Und wenn ein Blasinstrument welches? Lieber Flöte, Trompete oder Saxophon? Und wie soll man sich entscheiden, wenn man aus einer Kultur stammt, in der solche Blasinstrumente selten sind? Wäre es nicht fantastisch, wenn man einfach mal viele Instrumente ausprobieren könnte, ganz unverbindlich und unter fachlicher Anleitung? Genau das hat sich auch die Musikschule Frankenberg gedacht und das Projekt „Bläserkarussell“ initiiert. „Frankenberg“ weiterlesen

Frankenberg

Heimatverein stellt sich den Herausforderungen

Es kommen nur noch wenige und dann immer die Gleichen zu den Veranstaltungen. Was können wir tun? Das ist eine Frage, die sich wahrscheinlich schon jeder Veranstalter einmal gestellt hat. Diese Herausforderung kennt auch der Heimat- und Kulturverein Geismar e.V. Aber dessen Mitglieder geben nicht auf und bringen immer wieder Mut und Kraft auf, neue Ideen umzusetzen und außergewöhnliche Wege zu gehen, um Kultur von allen, für alle im Dorf zu gestalten. „Frankenberg“ weiterlesen

Hatzfeld (Eder)

Viele Töne auf dem Weg zum Profimusiker
Musikprojekt mit Jugendlichen – von der Komposition zur fertigen CD

Ein Musikerleben

Musiker sein. Um die Welt reisen. Eine große Fangemeinde hinter sich. Partys feiern und sich auf Jachten sonnen. Das ist das Bild, das die Medien zeichnen, wenn sie über junge, erfolgreiche Künstler und Künstlerinnen berichten. Dass es bis dahin jedoch ein langer Weg mit vielen Stunden des Übens ist, wird selten deutlich. Von den ersten Versuchen, dem Instrument harmonische Töne zu entlocken, bis zum ersten Auftritt vergeht meist einige Zeit und es müssen Rückschläge überwunden werden. Ein weiterer Schritt ist die erste Aufnahme in einem professionellen Tonstudio. Die Produzenten sitzen auf weichen, wippenden Bürostühlen, die aussehen wie schwarze Berge aus Leder. Gleichzeitig drehen sie an einem von tausend Rädchen und geben Handzeichen durch die große Glasscheibe zum Aufnahmeraum. „Hatzfeld (Eder)“ weiterlesen

Lichtenfels

Von jungen Profis für junge Zuhörer

Aus den großen Konzertbetrieben sind Angebote zur Vermittlung von Musik kaum noch wegzudenken: Beinahe jedes Opernhaus, Orchester oder Ensemble hat Ideen entwickelt, mehr Menschen für klassische Musik zu begeistern. Klassische Musik ist nicht gleich für jeden ein beeindruckendes Erlebnis – egal ob in der Stadt oder auf dem Land. Darum hat die Burg Lichtenfels das LandKulturPerlen-Projekt „Kinderkonzert“ initiiert und junge Ohren mit auf eine Entdeckungsreise genommen. „Lichtenfels“ weiterlesen

Lichtenfels

Musikinstrumente aus dem Baumark

„Ich bin unmusikalisch!“ Ein Satz den man häufig von Kindern und Erwachsenen hört. Oft ist damit gemeint, dass man keine Noten lesen und keine Stücke auf einem Instrument spielen kann. Um zu muszieren braucht es jedoch nicht zwangsläufig theoretische Grundlagen oder herkömmliche Instrumente. Das zeigt auch das Projekt der Mittelpunktschule Goddelsheim. „Lichtenfels“ weiterlesen

Twistetal

Egal wie alte – singen macht immer Freude

Etwa 10.000 Sänger und Sängerinnen sind in über 150 Gesangsvereinen im Landkreis Waldeck-Frankenberg aktiv. Viele von ihnen konnten bereits ihr 60-jähriges Jubiläum feiern. So sind Gesangsvereine fester Bestandteil des kulturellen Lebens im Landkreis und bieten vor allem Raum für Geselligkeit. Aber viele Vereine haben auch mit Nachwuchssorgen und Überalterung zu kämpfen. Der Männergesangsverein Liedertafel Einigkeit Twiste e.V. kennt diese Herausforderungen, denen sie sich mit neuen Ideen stellen. „Twistetal“ weiterlesen

Waldeck

Minnesang – singen und tanzen wie Ritter

Schlägt man das Wort minne in einem mittelhochdeutschen Wörterbuch nach, erfährt man dessen vielschichtige Deutungsmöglichkeiten: Liebe, Zuneigung oder Freundschaft; Leidenschaft, Wohlwollen oder auch Freude und Geschenk. (Vgl. Hennig, Beate: minne. In: Kleines Mittelhochdeutsches Wörterbuch, 2007). In Minnesang und -dichtung geht es demnach nicht nur um erotische Liebesbeziehungen, sondern auch um platonische Bindungen zwischen zwei Menschen oder den liebevollen Gedanken an eine andere Person. „Waldeck“ weiterlesen