Nüsttal – Dorf trifft Kunst

Der Jugend Räume eröffnen

Der ländliche Raum hat in den letzten Jahrzehnten häufig mit Negativschlagzeilen von sich reden gemacht. Landflucht, Leerstand, Überalterung und Radikalisierung sind Schlagworte, die Landräten und Bürgermeistern aller Orten den Schweiß auf die Stirn treiben. Um das Land lebenswert zu gestalten, braucht es Initiative und neue Wege des Denkens und Handelns. Wenn verschiedene Gruppen mit unterschiedlichen Ideen an einem Tisch zusammenkommen, kann daraus eine Zukunft für ländliche Regionen erwachsen, die geprägt ist von sozialer Nähe, einem fairen und offenen Miteinander und einer positiven Identifikation mit dem umgebenden Lebensraum, der „Heimat“, in einem offenen und inklusiven Verständnis des Begriffs. Kunst und Kultur kann dabei zu einem Ansatz und Angelpunkt für gemeinsames Tun und Gestalten werden.

Einen solchen Wandel anzustoßen, hat sich der Heimat- und Geschichtsverein Silges zum Ziel gesetzt. Ein erstes Mittel auf diesem Weg war es, den Leerstand und die Verödung des Ortskerns nicht kampflos hinzunehmen. Ein altes und ungenutztes Feuerwehrhaus in zentraler Lage wurde kurzerhand in ein Jugendhaus verwandelt, das der jüngeren Generation von Silges als Ort dient, an dem sie unter sich sein und sich entfalten kann. Die zentrale Lage des Hauses spiegelt dabei das Ziel der Initiatoren wider: nicht außerhalb und abgeschieden ist der Treffpunkt der Jugend, wie vielerorts in ländlichen Gegenden, sondern zentral, mitten im Ort, so wie auch die Kinder und Jugendlichen selbstverständlicher, zentraler Bestandteil der Dorfgemeinschaft sind.

Von außen ist dem neu geschaffenen Jugendhaus seine Umnutzung bereits anzusehen, denn bunte Farben und Formen zieren die Fassade. Damit das funktionale Innere des Hauses in Zukunft ebenfalls den Bedürfnissen und dem Geschmack der Jugendlichen entspricht, wurde das Projekt „Dorf trifft Kunst“ ins Leben gerufen. Der Maler Edgar Vieth führt die Jugendlichen hierbei zunächst in die Techniken und Mittel der Malerei ein, sodass sie in einem nächsten Schritt eigene gestalterische Ideen an den Wänden des Hauses verwirklichen können. Auf diese Weise entsteht zum einen eine jugendgerechte Umgebung in dem ehemaligen Feuerwehrhaus, zum anderen bekommen die Jugendlichen die Möglichkeit, sich in der Arbeit eines Malers zu erproben und so neue Leidenschaften und Talente zu entdecken.

 

Heimat- und Geschichtsverein Silges e. V. – Förderung der Kultur und Schutz von Natur und Landschaft

Seit seiner Gründung im Jahr 2000 ist der Heimat- und Geschichtsverein der Förderung von Kultur und Brauchtum ebenso verpflichtet wie der Aufarbeitung der Dorfhistorie und dem Schutz der umgebenden einzigartigen Natur und Landschaft. Ziel des Vereins ist es, durch sozial und ökologisch nachhaltiges Handeln, die Lebensqualität des Ortes zu erhalten und zu steigern.

 

Kooperationspartner:

https://silges.de/vereine/heimat-und-geschichtsverein/