Wir verwenden Cookies und Dienste anderer Anbieter, z.B. Google-Analytics, OpenStreetMaps und Leaflet um die Nutzung der Website zu erleichtern und um Statistiken auszuwerten.

Mehr Infos zu unseren Datenschutzrichtlinien.

Unter dem Motto „von der Vogelweide bis Stockhausen“ startete das von dem Löhnberger Künstler Omar Altawil (Kunstarche) initiierte und in Kooperation mit der Musikschule POWWOW durchgeführte Projekt mit dem bekanntesten Minnesänger und der Buchmalerei des Mittelalters - weiter durch Renaissance, Barock, Wiener Klassik, Romantik und endete in der Moderne bei Picasso und den atonalen Soundexperimenten von Karlheinz Stockhausen. In Kinoatmosphäre verfolgten die Kinder gespannt und wissbegierig auf über 100 Folien der Multimediashow die einzelnen Stationen auf der großen Leinwand.

Mit Schalmei, Sackpfeife, Knicklaute, Pauke über Orgel, Cembalo, E-Piano bis Drum Set konnten sie die Entwicklung der jeweils typischen Instrumente sehen. Von der Erfindung der Notenschrift durch den Mönch Guido von Arezzo über Choräle, Madrigale, Motetten, Streichquartett, Sinfonie Orchester bis zum Jazzensemble gab es Einblicke in verschiedene Musik- und Besetzungsformen.

Mehr Infos unter: Zeitmaschine erfolgreich gelandet! Kinder reisten mit „Pinsel und Pauke“ durch die Epochen - Musikschule POWWOW (powwow-music.de)